linguistic design

Sprachliche Gestaltung // Lektorat, Korrektorat, English Editing, English Proofreading, Ghostwriting, Übersetzungen

Die Lesbarkeit steht nicht nur gestalterisch an erster Stelle. Auch inhaltlich kann – und sollte – ein Lektorat die Lesbarkeit steigern, indem Fehler oder stockende Formulierungen ausgebessert werden. Um diese sprachliche Optimierung von Texten ist the wordsmith stets bemüht.

Die Bandbreite der sprachlichen Textgestaltung reicht von einfachem Korrektorat bis zum Ghostwriting ganzer Texte oder Textpassagen. Hier ein Überblick:

Einfaches Korrektorat (»proofreading«) – Korrekturen auf Wort-Level, hauptsächlich betreffend Satzzeichen und Rechtschreibung – ist die Basis beziehungsweise der Endpunkt jeder Produktion. Jegliche Drucksache sollte korrekturgelesen werden.
Ein Standardlektorat beinhaltet Korrekturen auf Satz-Level (»copy-editing«), in denen die grammatikalische Richtigkeit, Anwendung und Einheitlichkeit von Begriffen und Sätzen geprüft wird.
Stilistisches Lektorat (»stylistic editing«), die nächste Stufe, betrifft Korrekturen auf Absatz-Level, das heißt es werden zum Teil Sätze umstrukturiert oder entfernt, um einen besseren Sprachfluss herzustellen.
Schließlich bietet the wordsmith strukturelles Lektorat (»developmental editing«) an, betreffend Korrekturen auf Gesamt-Text-Level. Dieses Lektorat ist das umfangreichste, da der Text in seiner Gesamtheit stilistisch und inhaltlich überprüft wird und ganze Textpassagen verschoben, gelöscht, oder hinzugefügt werden können, um eine einheitliche Stimme des Textes zu erreichen.

Ghostwriting-Services sind auf Anfrage möglich.

Aufgrund der Zweisprachigkeit von the wordsmith können jegliche Korrekturschritte sowohl auf Deutsch als auch auf Englisch ausgeführt werden. Übersetzungen gehören auch zu the wordsmiths Repertoire der sprachlichen Gestaltung.